Kiliansroda, Kirche

   
   

   
   

   

Fotos: © Viola-Bianka Kießling

   
2. Westempore
1802 Orgel verbrannt
1818 Orgel gekauft
28.06.1832 Johann Friedrich Schulze (Paulinzella); Orgel aus Thangelstedt. Repariert/ Vergrößert/ Aufgestellt
1856 Döll (Weimar), Reparatur nach Feuer. Orgelabnahme durch Hoforganist Alexander W. Gottschalg (Weimar)
1920 Rudolf Böhm (Gotha) (?)
1929/ 30 Paul Laubs (Erfurt), Reparaturen/ Stimmen
2006 Norbert Sperschneider (Weimar), Reinigung/ Reparaturen
keine Prospektpfeifen

7 Zug – Register (schwarze Manubrien/ weiße Porzellanplättchen/ Goldrand/ schwarze Schrift)
Calcant; 2 Keilbälge
mechanische Ton- und Registertraktur
gis1 = 428 Hz bei 2°C ( ½ Ton höher)

Quellen:
Chronik der Kirchgemeinde
Hackel, Wolfram: Werkverzeichnis der Familie Schulz, in Thüringer Orgeljournal, Heft 1, Arnstadt 1993
Informationen Norbert Sperschneider
Orgelbauverzeichnis Joh. Fr. Schulze; Wolfram Hackel, Johann Friedrich Schulze (1793-1858). Verzeichnis seiner erhaltenen Orgeln, Ars Organi 41, 1993
Schwabe, Christoph/ Klassen, Rahel: Die Dorfkirchen von Weimar Land und Stadt, Emil Wüst & Söhne, Weida 2001/ 02
   
Die Disposition:  
Manual: (C-f3)
Prinzipal 8
Gedackt 8
Salicional 8
Octave 4
Flauto 4
Octave 2
Pedal: (C-c1)
Bourdon 16

Home 
Zurück