Tannroda, St. Michael

   
   

   
   
   
   

   

Fotos: © Viola-Bianka Kießling

   
2. Westempore
1886 Adam Eifert (Stadtilm) op. 49, Einbau des Instrumentes in Rokokogehäuse (1826)
1899 Adam Eifert (Stadtilm), Erweiterung der Orgel
1974 Umdisponierung, Einbau neobarocker Register
23 Zug-Register (schwarze, gedrechselte Manubrien/ weiße Porzellanplättchen/ Goldrand/ farbige Schrift - teilweise überklebt)
mechanische Ton- und Registertraktur; 448 Hz bei 21°C

Quellen:
Hackel, W.: Orgelbautradition in Stadtilm; in: Ars Organi,, 39. Jg., H.2, Kassel 1991
Orgelverzeichnis Adam Eifert
URANIA, Musikzeitschrift für Orgel- und Harmoniumsspiel, Erfurt 1844-1911/ Urania (56), 1899; im Besitz der „Universitäts- und Landsbibliothek Sachsen-Anhalt in Halle/S.“
 
Die Disposition:  
Hauptwerk: (C-f3, grün)
Bordun 16
Principal major 8
Principal 8
Hohlflöte 8
Gedackt 8
Octave 4
Flöte 4 (Hohlflöte 4)
Octave 2 (1974)
Rauschquinte 2 2/3
Mixtur 5f 2’
Gamba 8 (1974 entfernt)
Oberwerk: (C-f3, rot):
Lieblich Gedackt 16
Geigenprincipal 8
Lieblich Gedackt 8
Gemshorn 4
Flauto dolce 4
Prinzipal 2 (1974)
Terz 1 3/5 (1974)
Zimbel 3f ½’ (1974)
Salicional 8 (1974 entfernt)
Harmonika 8 (1974 entfernt)
Cornett 3f (1974 verändert)
Pedal: (C-d1, schwarz)
Subbass 16
Violonbass 16
Octavbass 8 (1974)
Choralbass 4 (1974)


Manualkoppel; Pedalkoppel


Posaune 16 (1974 entfernt)
Cello 8 (1974 entfernt)
   

Home
Terug naar vorige pagina / to last page / Zurück