Lotschen, Kirche

   
   

   
   

   
   

   
 

 

Fotos: © Viola-Bianka Kießling

   
2. Westempore
1907 Adam Eifert & August Müller (Stadtilm) op. 149, gestiftet von Frau Thekla (verw. Semser)
1923/ 25 Johann Eifert (Stadtilm), Stimmen
1926 Johann Eifert (Stadtilm), Reparaturen und neue Prospektpfeifen
1939 Otto Schäfer (Stadtilm), Stimmen und kleine Korrekturen
1947 Fritz Haßkarl (Orlamünde), Stimmen und Reparaturen
1964 Rudolf Böhm (Gotha), Elektromotor
1967 Gerhard Kirchner (Weimar), Reparaturen
2002 Hartmut Schüßler (Greiz/ Gehren), Instandsetzung beider Manuale

10 Zug - Register (hellbraune, kleine Züge/ weiße Porzellanplättchen/ farbige Schrift)pneumatische Taschen- (Kegel)lade
pneumatische Ton- und Registertraktur. 2 Manuale: C – f3, Pedal: C-d1 (ausgebaut)

Quellen:
Hackel, W.: Orgelbautradition in Stadtilm; in: Ars Organi,, 39. Jg., H.2, Kassel 1991
Orgelkarte der Musikabteilung Ev. Kirche
Orgelmaterial der Kirchgemeinde Lotschen
Orgelverzeichnis Adam Eifert
Schwabe, Christoph/ Klassen, Rahel: Die Dorfkirchen von Weimar Land und Stadt, Emil Wüst & Söhne, Weida 2001/ 02
 

   
Die Disposition:  
I. Manual (C-f3, grün)
Prinzipal 8
Hohlflöte 8
Gambe 8
Oktave 4
Rauschquinte 2 2/3
II. Manual (C-f3, rot)
Lieblich Gedackt 8
Salicional 8
Flöte 4
Pedal: (C-d1, schwarz)
Subbass 16
Oktavbass 8

   

Home 
Zurück